Physik

Schneller als Licht?

PENTAX Image

Angenommen wir lebten in der Zukunft und möchten eine Nachricht an unsere Bekannten senden, die ein Lichtjahr von der Erde entfernt leben (wie sie dorthin gekommen sind spielt keine Rolle). Leider ist es noch nicht möglich einen Brief zu beamen oder eine Email mit Überlichtgeschwindigkeit zu versenden. Wie kann also die Nachricht möglichst schnell übertragen werden? Die beste Lösung wäre wahrscheinlich mit Licht zu morsen, da Licht ja bekanntermassen am schnellsten ist. Die Nachricht würde dann nach einem Jahr dort ankommen und nach zwei Jahren hätten wir eine Antwort (vielleicht besser nicht mit „Hallo, wie geht’s?“ beginnen). Nun ist das den Erdbewohnern aber viel zu langsam und sie möchten lieber noch schneller miteinander kommunizieren können. Deshalb bauen sie ein langes Brett, das ein Lichtjahr lang ist und von der Erde bis zum fremden Planeten reicht (ja, das wird in der Zukunft technisch möglich sein). Die Idee dahinter ist, dass sie nun durch Anstossen des Brettes miteinander morsen können. Aber kann die Nachricht so wirklich schneller gesendet werden?

Leider nicht. Wenn wir ein Objekt anstossen, so stauchen wir es am einen Ende zusammen und diese Verdichtung wird dann durch das Objekt weitergegeben. Die Geschwindigkeit dieser Verdichtungswellen entspricht der Schallgeschwindigkeit im entsprechenden Material. Bei Holz beträgt sie ungefähr 4000 m/s (=14’400 km/h). Da Licht mit 300’000’000 m/s (= 1.08 Milliarden km/h) 75’000 mal schneller ist und für ein Lichtjahr genau ein Jahr benötigt, würde es folglich 75’000 Jahre dauern, bis das andere Ende des Brettes überhaupt merken würde, dass das Brett gestossen wurde und die Nachricht ankommen würde. Die Idee mit dem Brett kann also gleich wieder verworfen werden und das Licht bleibt in der Disziplin Geschwindigkeit ungeschlagen.

Quelle Bild: Wikipedia

Leave a Reply